Achtung Unternehmer!
Achtung Unternehmer!

Achtung Unternehmer!

Achtung Unternehmer!

Nunja, offensichtlich waren die Zeiten schon mal besser. Einst konnte man mit allen möglichen Produkten und Dienstleistungen noch gutes Geld machen. Inzwischen ist die Palette der lukrativen Verdienstmöglichkeiten sichtlich geschrumpft. Manche sind der Meinung dies sei der Corona-Politik geschuldet.

Man könnte meinen, ein Zusammenhang zwischen Verordnungen und Staatsversagen, wäre ein Grund für diese Entwicklung. Eine andere Erklärung ist schwer vorstellbar. Schlittern wird doch samt panischer Versuche, der Pandemie Einhalt zu gebieten, von einem in das nächste Jahr immer tiefer in die Krise. Die Experten und Berater scheinen eher Glückspiel zu betreiben als eine echte Lösung anzubieten.

Hat die NWO etwas damit zu tun?

Der Plan, eine neue Weltordnung einzuführen ist inzwischen kein Geheimnis mehr. Basierend auf die Zukunftsvisionen des World Economic Forums (WEF) oder auch Weltwirtschaftsforum (WWF), wurde der Great Reset als Agenda für die Menschheit etabliert. Es wird zwar nicht offiziell ausgesprochen aber man plant sämtliche Privatunternehmen zu verstaatlichen!

Sicherlich ein Plan, der sich nicht von einem Tag zum Nächsten umsetzen lässt aber bis spätestens 2030 soll er durch sein. Dies ist keine gute Nacht Geschichte – bleiben Sie informiert und wachsam! Für Privatunternehmer wird die Luft nämlich dünner. Egal wie klein oder groß ihr Unternehmen auch sein mag. Es haben alleine durch die Corona-Krise schon etliche Unternehmer das Handtuch geworfen.

Video: Ernst Wolff beim WEFF 2021
Geteilt von Ernst Wolff auf outube


Die Maßnahmen gegen die Pandemie bergen wirtschaftlich wie auch existenziell, ein sehr hohes Risiko für Unternehmer. Es wird immer schwieriger Absatzmärkte abzuschöpfen da sich rund um Produktion, Lieferketten, Preisentwicklung, Mitarbeiterpool ein extremer Wandel vollzieht.

Die größte Gefahr für ein Unternehmen

Der stetige Verlust von Kunden, der sich bereits vor einem Jahr spürbar verstärkt hat. Dieser Trend wird sich noch verschärfen wenn der Kampf gegen die Pandemie, weiterhin primär gegen die Bürger des Landes geführt wird und nicht gegen das Virus an sich.

Der Anteil zahlungskräftiger Kunden wird durch die 2G-Regel wie auch der drohenden Impfpflicht spürbar sinken. Nicht jeder will und wird sich dem experimentellen Serum der führenden Pharma unterziehen. Obgleich inzwischen bekannt ist, dass die „Impfung“ weder vor der Infektion schützt, noch einen Kranhheitsverlauf verhindert. Eine geimpfte Person ist genau so ansteckend wie eine ungeimpfte Person.

Im Grunde handelt es sich um eine Impfung, die ihren Zweck nicht erfüllt und somit auch keine Berechtigung hat, „Impfung“ genannt zu werden. Es gelten heutzutage einfach keine Qualitätsstandards mehr. Als Verbraucher erwartet man die ordentliche Funktion des erworbenen Produkts bzw. dessen Leistung.

Wer die politischen Zugeständnisse wie auch die Versprechen der Pharma revue passieren lässt, müsste eigentlich, gelinde gesagt, schockiert sein. Versprechen von seitens der Regierung bezüglich Verordnungen und Qualität der Impfung wurden permanent gebrochen.

Video: 26.01.2021 – Angela Merkel & Klaus Schwab – Great Reset / Weltwirtschaftsforum
Geteilt von Ihr Programm auf Youtube


Es bleibt wohl für immer ein Rätsel wie man diesem Dilettantismus noch trauen kann. Eine Impfung, die mehr Schaden anrichtet als Nutzen bringt (Statistisch bewiesen) kann denkende Menschen nicht davon überzeugen lebenswichtig zu sein. Umso verständlicher werden auf diese Grundlage basierend die Impfquoten. Jeder der mitdenkt erkennt Hintergründe und Ursache der aktuellen Lage.

Für mich ergeben sich daraus Fragen

  • Ungeimpfte und Geimpfte infizieren sich mit Covid gleichermaßen
  • Ungeimpfte und Geimpfte können andere infizieren
  • Geimpfte können trotz Impfung an Covid schwer erkranken und sterben
  • Geimpfte können durch diese Impfung schwerste Nebenwirkungen bis zum Tod erleiden
  • Frage: Welches Argument gibt es, diese Impfung oder Impfpflicht zu rechtfertigen?
    Antwort: Es gibt kein nachvollziehbares Argument!
  • Es gibt dafür unzählige Argumente diesen „Impfstoff“ dankend abzulehnen
  • Die Impfung erfordert halbjährig eine Auffrischung (Booster) wodurch jeder Geimpfte somit ein dauerhaftes „Impfabonnement“ nutzen muss. Tut er das nicht, gilt er wieder als ungeimpft und es werden ihm alle Rechte der Geimpften entzogen. Klingen da nicht die Alarmglocken?

Video: Du wirst 2030 nichts mehr besitzen! (The Great Reset)
Geteilt von Kettner-Edelmetalle (Gold & Silber) auf Youtube


Sie können obige Darstellung der Tatsachen gerne nachprüfen. Es ist leider so wie beschrieben auch wenn diese Fakten von offiziellen Stellen gerne dementiert werden. Auf dieser Grundlage basierend, lassen sich Ungeimpfte eben nicht impfen und der Großteil wird diese Einstellung beibehalten.

Wirtschaftliche Auswirkungen

Werden in der letzten Instanz der Verkaufskette, auf Grund der Verordnungen nur mehr wenige Artikel ge- bzw. verkauft (Zutrittsbeschränkungen, Personalfluktation, G-Regeln, etc.), sinken entsprechend die Einnahmen diverser Sparten. Durch die drohende Impfpflicht fallen zusätzlich Käufer aus dem Raster und mehr noch. Es werden sehr viele Menschen ihren Arbeitsplatz verlieren oder selbst kündigen um diesem Impfzwang oder zumindest der Impfnötigung zu entgehen.

Weiters besteht eine erhöhte Gefahr von Todesfällen und Krankenständen auf Grund, der inzwischen bekannten Impfnebenwirkungen wodurch allgemein die Produktion in einem Betrieb an ihre Grenzen stoßen könnte. Man verliert also geimpfte wie auch ungeimpfte Mitarbeiter.

Hinzu kommen noch die exorbitanten Preisexplosionen für den täglichen Bedarf (Strom, Heizung, Treibstoff, etc.) und somit der daraus resultierende Kaufkraftverlust der übrig gebliebenen Kunden. Man muss kein Rechengenie sein um die Auswirkungen für einen Großteil der Wirtschaft zu erkennen.

Video: Auf der Spur des Geldes | Doku HD | ARTE
Geteilt von ARTEde auf Youtube


Kurz: Es wird zukünftig immer schwieriger und für einige nicht mehr möglich sein, ihren Betrieb aufrecht zu erhalten.

Die Ampeln zeigen auf eine gravierende Ausdünnung der Unternehmensstrukturen, per se, der Wirtschaft. Die Pandemie wird Dank vollstem Einsatz der Regierung noch länger dauern und eine große Anzahl an Unternehmen verlieren ihren Marktwert. Mit jedem geschlossenen Werk steigt die Zahl der Arbeitslosen was den Kaufkraftverlust weiter anheizt.

Manche Unternehmer haben bereits mit ihrem Leben abgeschlossen weil sie durch Verordnungen alles verloren haben. Wir Verbraucher brauchen Sie. Für Sie sind Ungeimpfte wie auch Geimpfte von gleichem Wert? Schließen Sie sich den anderen Unternehmen an, die eine begründete Sorge gegen unverhältnismäßige Verordnungen seitens der Politik haben.

Minimieren Sie Ihr Risiko!

Informieren Sie sich über alternative Möglichkeiten wirtschaftliche Stabilität zu erhalten. Schließen Sie sich unter nachfolgendem Link, einem Netzwerk an um ihr Unternehmen und ihre Mitarbeiter stärken.

Wir stehen zusammen Eine Initiative für selbstständige Unternehmer

Nutzen Sie, die Ihnen gebotenen Möglichkeiten. Ihre Mitarbeiter und Kunden werden es Ihnen danken. Spielen Sie das perfide Spiel nicht mehr mit. Lassen Sie sich nicht ihres Lebenswerks berauben. Halten Sie Stand. Wir „Ungeimpften“ halten felsenfest zusammen und wenn es für Sie keinen Unterschied zwischen Ungeimpften und Geimpften gibt, stehen auch wir hinter Ihnen und bleiben Ihnen als Kunden treu.

Video: COVID-19: The Great Reset (english)
Geteilt von World Economic Forum auf Youtube


Mensch bleibt Mensch und kein gesunder Mensch ist gefährlich oder weniger Wert als ein geimpfter Mensch. Behalten Sie das bitte im Hinterkopf und nehmen Sie sich kein Beispiel an Regierung und Medien, die sichtlich kein Interesse daran haben, ein geeintes Volk aus der Pandemie zu führen (sorry aber inzwischen ist es schon mehr als nur auffällig).

In diesem Sinne, denken Sie darüber nach und tun Sie alles um Ihre Mitarbeiter zu schützen. Aber nicht Ungeimpfte vor Geimpften oder umgekehrt sondern schützen Sie sich und alle Ihre Mitarbeiter vor den verantwortlichen Politikern und deren katastrophalen Maßnahmen gegen die Pandemie. Diese Maßnahmen beenden nämlich nicht die Pandemie sondern vernichten die Wirtschaft im Lande. Diese Einschätzung kommt aus „Manfred’s“ Mund und dem kann man durchaus trauen.

Diesen Beitrag hat „Manfred“ für uns hinterlassen. Für diese Einschätzung brauchte er keine Experten. Trotzdem wünscht er sich aus tiefstem Herzen das Überleben unserer Unternehmen – sonst hätte er sich die Mühe, diesen Artikel zu schreiben und zu veröffentlichen, erst gar nicht gemacht.

Kurt Michael Treichl – Admin der MAM LE 2021
(ebenfalls ein höchst besorgter Kunde & Mitmensch)
Titelbild von geralt auf Pixabay.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4  +  1  =